Freitag, 14. September 2012

Nr.41 / 2012

Habe bei diesem Strang "Wildes Hawaii" von Tausendschön, ganz schon viel herum probiert bis ich zufrieden war.
Angestrickt habe ich den "Wildhüter" und den "Jeck" (Muster von Regina Satta), aber alles wirkte nicht richtig, einfach nur durcheinander - also wieder alles aufgeribbelt. *seufz*
Dann habe ich einfache 4/1 Rippen angeschlagen und auf einmal wilderte es nach meinem Geschmack. ☺
Die Gute-Laune-Socken bleiben bei mir, die sind von den Farben einfach so herrlich. ♥♥♥






Kommentare:

  1. Tolle Socken und die wildern prima, so gefällt mir das auch.Da wäre jedes Muster überflüssig.

    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Wow..die Socken sind klasse und mehr Muster braucht es wirklich nicht!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. So habe ich die Wilden eigentlich auch am liebsten :-), als einfache gerippte Stinos. Alternativ passt Zora ja auch fast immer und zwei unterschiedliche Muster sind doch schon genug Abwechslung um die tollen Farben zur Geltung zu bringen ;-)

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich nur zu Gute, zig Mal ribbeln bis es doch noch wildert ... und meist bei 4 re, 1 li. Dafür sind die Tausendschönen prädestiniert.
    Das Farbenspiel ist auf jeden Fall sagenhaft!!!

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Bei den leuchtenden Farben braucht es wirklich nicht viel Muster. Sieht toll aus.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen